Logo
Mit dem Energiebedarfsrechner können Sie mit wenigen Angaben den Endenergiebedarfskennwert eines Gebäudes ermitteln. Dieser Kennwert gibt an, wie viel Energie unter Normbedingungen (Klima, Raumtemperatur, Lüftung, Warmwasserverbrauch) je Quadratmeter Nutzfläche und Jahr für Raumheizung und Brauchwassererwärmung aufgewendet werden müssen. Die Berechnung basiert auf dem Kurzverfahren des Instituts Wohnen und Umwelt (IWU, Darmstadt) und ist vergleichbar mit dem vereinfachten Rechenverfahren für Energieausweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV). Abweichungen sind jedoch möglich.

Geben Sie zunächst die Gebäudedaten ein:
Schritt 1 von 4: Gebäudebeschreibung
 
Anzahl Vollgeschosse (*) ?Vollgeschosse sind das Erdgeschoß und alle Obergeschosse. Nicht gemeint sind das Kellergeschoß und das Dachgeschoß (Zimmer mit Schrägen). Baujahr (*) ?Errichtungsjahr des Gebäudes. Sollte Ihr Gebäude aus unterschiedlich alten Bauabschnitten bestehen, versuchen Sie das Baujahr nach Gefühl zu mitteln.
beheizte Wohnfläche (*) ?Die Fläche des Hauses, die über das vorhandene Heizsystem beheizt werden kann. Zur beheizbaren Wohnfläche gehören auch die nicht beheizten Bereiche, die beheizt werden könnten, weil ein Heizkörper vorhanden ist. m2 Anzahl der Wohneinheiten (*) ?Eine Wohneinheit ist eine abgeschlossene Wohnung mit separatem Zugang, die unabhängig von einander genutzt werden können (Küche, Bad sind pro Wohneinheit vorhanden).
lichte Raumhöhe (ca.) (nur wenn Raumhöhe < 2,30 m oder > 2,70 m) ?Der Abstand zwischen Fußboden und Decke. m
 
direkt angrenzende Nachbargebäude
keins (freistehend) ?Es gibt keine direkt an Ihr Gebäude angrenzenden beheizten Gebäude bzw. Gebäudeteile.
auf einer Seite ?Ihr Gebäude grenzt an einer Seite an ein beheiztes Gebäude bzw. Gebäudeteil (Reihenendhaus, Doppelhaushälfte)
auf zwei Seiten ?Ihr Gebäude grenzt an einer Seite an ein beheiztes Gebäude bzw. Gebäudeteil (Reihenmittelhaus)
Grundriss
kompakt?Ihr Gebäude hat einen annähernd quadratischen Grundriß und wenige hervorstehenden Gebäudeteile (Erker, Anbauten)
langgestreckt oder gewinkelt oder komplex ?Ihr Gebäude hat einen eher rechteckigen, langgezogenen oder gar komplexen Grundriß und/oder viele hervorstehenden Gebäudeteile (Erker, Anbauten).
 
Dach
Flachdach oder flach geneigtes Dach?Die Decke des oberen Geschosses ist gleichzeitig das Dach.
Dachgeschoss unbeheizt?Es ist ein Dachraum vorhanden, der jedoch nicht bewohnt bzw. beheizt wird.
Dachgeschoss teilweise beheizt?Es ist ein Dachraum vorhanden, der jedoch nur teilweise bewohnt bzw. teilweise beheizt wird.
Dachgeschoss voll beheizt?Es ist ein Dachraum vorhanden, der voll genutzt und beheizt wird.
Dachgauben oder andere Dachaufbauten vorhanden ?Auf den Dachschrägen sind Aufbauten vorhanden (siehe Bild). Nur relevant bei beheiztem Dachgeschoß.
Keller
nicht unterkellert ?Es gibt keinen Keller. Der Erdgeschoßfußboden grenzt an Erdreich.
Kellergeschoss unbeheizt ?Es gibt einen Keller (vollunterkellert / teilunterkellert), der jedoch nicht bewohnt bzw. beheizt wird.
Kellergeschoss teilweise beheizt ?Es ist ein Keller (vollunterkellert / teilunterkellert) vorhanden, der jedoch nur teilweise bewohnt bzw. teilweise beheizt wird.
Kellergeschoss voll beheizt ?Es ist ein Keller (vollunterkellert / teilunterkellert) vorhanden, der voll genutzt und beheizt wird.